Sie sind hier:Bildung»Ausbildung im Einzelhandel

Ausbildung: Der Start zur Karriere im Handel

 

 

Ohne gute Ausbildung keine Karriere (Quelle: Handelsverband Deutschland)

Qualifizierung wird groß geschrieben im Einzelhandel. Rund 160.000 Auszubildende und intensive Weiterbildungsleistungen der Unternehmen und der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unterstreichen dies. Und bei den vielfältigen Wandlungsprozessen im Einzelhandel muss es auch so sein, dass lebensbegleitendes Lernen hohe Bedeutung im Handel hat.

Grundlage für jede Karriere im Einzelhandel ist eine gute Ausbildung - entweder in einem der Ausbildungsberufe des dualen Ausbildungssystems oder in einem handelsorientierten Studiengang. Auch wenn aufgrund der zunehmenden Komplexität der Handelsprozesse und der wachsenden Internationalisierung vieler Handelsunternehmen der Akademikeranteil im Handel steigt, gilt nach wie vor, dass die praktische Berufserfahrung, die fundierte Kenntnis der Aufgaben am Point of Sale unerlässlich sind, um eine Karriere im Handel zu starten. Daher gehört der Handel nach wie vor zu den Wirtschaftsbereichen, in denen das Wort von der "Karriere mit Lehre" absolut zutrifft: Viele Führungskräfte bis in die ganz hohen Positionen hinein und natürlich viele selbständige Händler haben ihre Berufslaufbahn mit einer fundierten Berufsausbildung im Handel begonnen.

Der Einzelhandel bildet entsprechend dem differenzierten Qualifikationsbedarf in einer großen Zahl von Berufen aus. Dazu zählen zum Beispiel:


- Gestalter/Gestalterin für visuelles Marketing
- Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation
- Kaufmann/Kaufrau im Groß- und Außenhandel
- Bürokaufmann/Bürokauffrau
- Fachkraft für Lagerlogistik
- Fachlagerist/Fachlageristin
- Fachinformatiker/Fachinformatikerin
- Informatikkaufmann/Informatikkauffrau - Fachbereich Handel
- Drogist/Drogistin
- Florist/Floristin
- Tankwart/Tankwartin
- Automobilkaufmann/Automobilkaufrau
- Buchhändler/Buchhändlerin
- Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk
- Fachmann/Fachfrau für Systemgastronomie
- Koch/Köchin
- Kosmetiker/Kosmetikerin
- Bodenleger/Bodenlegerin 
- Fahrradmonteur/Fahrradmonteurin
- Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice
- Fotomedienfachmann/fachfrau
- Musikfachhändler/fachhändlerin.


Wichtige Karrierestationen im Einzelhandel sind (zwischen den unterschiedlichen Unternehmenstypen und -größen gibt es Abweichungen hinsichtlich der Bezeichnungen und Hierarchiestufen):

 

- Erstverkäufer, Erstverkäuferin
- Substitut, Substitutin (auch stellvertretende/r Abteilungsleiter/in)
- Verkaufsstellenleiter, Verkaufsstellenleiterin
- Filialleiter, Filialleiterin
- Abteilungsleiter, Abteilungsleiterin
- Bezirksleiter, Bezirksleiterin
- Einkäufer, Einkäuferin; Werbeleiter, Werbeleiterin; Personalleiter, Personalleiterin
- Geschäftsführer, Geschäftsführerin
- selbständige/r Unternehmer, Unternehmerin.

Suche